Europäisches Privatrecht

Die Neuauflage: Das neue Verbrauchervertragsrecht mit dem Widerrufsrecht sowie wichtige, ebenfalls durch die Umsetzung der Verbraucherrechte-Richtlinie neu geregelte Einzelfragen des Allgemeinen Schuldrechts wurden in diese Neuauflage eingearbeitet. Auch die im Dezember 2015 bekannt gemachten Richtlinienvorschläge der Europäischen Kommission im Rahmen der Digitalen Agenda konnten berücksichtigt werden. Insgesamt hat das Lehrbuch für die 4. Auflage eine grundlegende Überarbeitung erfahren. Das Lehrbuch: Dieses Lehrbuch vermittelt Studierenden übersichtlich und strukturiert ein Grundverständnis zu Rechtsquellen und Rechtsanwendung des europäischen Privatrechts sowie dessen Auswirkungen auf das deutsche Recht. Das Lehrbuch deckt den Prüfungsstoff für Studierende und Referendare ab, zu deren Schwerpunkt/Wahlfach auch Europäisches Privatrecht gehört. Nach einer Einführung in die europarechtlichen Grundlagen des Privatrechts werden die relevanten Richtlinien in der aus dem BGB bekannten Reihenfolge – von Vertragsschluss über Widerrufsrechte, Verbraucherkredit, vertragliche und außervertragliche Haftung bis Sachenrecht – dargestellt. Zahlreiche an Entscheidungen des EuGH und nationaler Gerichte angelehnte Beispielsfälle und deren schrittweise Lösung veranschaulichen dabei leicht nachvollziehbar das systematisch vermittelte Wissen. Zentrale Themen sind: • Grundgedanken und Zielsetzungen des EU-Rechts • Kompetenzen und Rechtsetzung der EU • Umsetzung und Auslegung von Richtlinien • Vorlage an den EuGH und dessen relevante Rechtsprechung • Ausblick in die Zukunft des europäischen Privatrechts Maßgebliche EU-Richtlinien mit ihrem Kerninhalt und den wichtigsten dazu ergangenen EuGH-Entscheidungen sind für einen schnellen Überblick im Anhang aufgeführt.

GBS_insertEmbeddedViewer(« 52P2CwAAQBAJ », 500,400);

Laisser un commentaire

Votre adresse de messagerie ne sera pas publiée. Les champs obligatoires sont indiqués avec *